UNSERE GESCHICHTE
Dreißig Jahre, vierzig Mitarbeiter, vier Filialen

Ludwig Schild

Über drei Jahrzehnte steht Schild und Partner bereits im Dienst seiner Mandanten. Ludwig Schild legte mit seinem vielfältigen Erfahrungsschatz den Grundstein und lenkt(e) das Unternehmen mit Weitblick, Konsequenz und auch mit dem notwendigen Mut zur Veränderung. Unsere Historie zeigt, wie eine Steuerberatungsgesellschaft vernünftig wachsen und sich stetig weiterentwickeln kann.

Bodenständig & vernünftig. Ludwig Schild wuchs in einer Landwirtschaft auf. Nach dem Abitur schloss er 1971 nach verkürzter Ausbildungszeit als Steuerinspektor an der Fachhochschule für Finanzen ab. Dem folgte bereits im Jahr darauf das BWL-Studium, das er mit Auszeichnung beendete. Sein erster Weg in der freien Wirtschaft führte Ludwig Schild dann nach Villingen-Schwenningen in die Steuerkanzlei Badisch-Württembergische Treuhand, bei der er sieben Jahre einen vielfältigen Mandantenstamm eigenverantwortlich betreute.

Wachsen & gestalten. 1983 kehrte Ludwig Schild als selbständiger und freiberuflicher Steuerberater und Wirtschaftsprüfer nach Regensburg zurück. Bereits ein Jahr später übernahm er das Steuerbüro Volkmann in Parsberg mit drei Mitarbeitern. Zwei Jahre darauf erwarb er die Kanzlei Altschäffel in Regensburg mit weiteren vier Mitarbeitern. So folgten schnell die ersten internationalen Erfahrungen in den USA und Ungarn im Auftrag der eigenständigen Tochterfirmen internationaler Mittelständler. Durch den Aufschwung im Baugewerbe nach der Wiedervereinigung betreute die Gesellschaft auch zeitweise über 50 Baufirmen.

Gerd Eichinger

Umstrukturieren & sichern. Zu Beginn der neunziger Jahre waren damit bereits 13 Mitarbeiter beschäftigt. Aufgrund der wachsenden Zahl der Mandanten aus dem industriellen Mittelstand entschloss sich Ludwig Schild zu neuen Strukturen und gründete mit Gerd Eichinger die Schild und Partner GmbH. Als Mitbegründer ist Gerd Eichinger seit 1996 mit dabei und unterstützt die Kanzlei noch heute als Prokurist. Durch diese Weichenstellung konnten sich weitere Kanzleien in Berlin, 2003 in Nürnberg und Amberg und 2007 in Bayreuth und Chemnitz etablieren.

Erhalten & fördern. 2013 zog sich Ludwig Schild als Gesellschafter zurück und übergab seine Anteile an die Nachfolgegeneration mit Sonja DietlSilvia Reiser und Michael Mieschala. Er blieb dem Unternehmen aber als Geschäftsführer erhalten. Seitdem liegt sein Fokus auf den Groß- und Stammkunden, die schon seit Jahrzehnten dem Unternehmen treu verbunden sind.

Für solche gesund gewachsenen Beziehungen stehen wir –
Schild und Partner.

News

zurück vor
Nach oben